Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Lebenswissenschaften: Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit

Juniorprofessur für Ernährungssoziologie – Jun.-Prof. Dr. Tina Bartelmeß

Seite drucken

Betreuung

Die folgende Liste bietet eine Auswahl an Themengebieten, in denen die Betreuung von Abschlussarbeiten bei uns möglich ist. Eigene Themenvorschläge sind willkommen, sofern sie in das Forschungsgebiet und Methodenrepertoire der Juniorprofessur für Ernährungssoziologie passen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte mit einem konkreten Themenvorschlag an Jun.-Prof. Dr. Tina Bartelmeß per E-Mail

September 2021: Eine Liste mit Themenvorschlägen für Masterarbeiten kann auf Anfrage per E-Mail angefordert werden.

Ernährungsstudien und ihre theoretischen GrundlagenEinklappen

Es werden viele Studien zum Ernährungsverhalten verschiedener Bevölkerungsgruppen veröffentlicht. Nicht immer wird deutlich, ob und welches theoretische Konzept oder Modell diesen Studien zugrunde liegt. Wir betreuen studentische Abschlussarbeiten, die sich diese Ernährungsverhaltensstudien genauer anschauen und mittels unterschiedlicher Methoden beleuchten, wie diese aufgebaut sind.

Ernährungsbewusstsein und BewusstseinswandelEinklappen

Häufig wird in Ernährungsverhaltensstudien eine Untergliederung in ernährungsbewusste und unbewusste Personen vorgenommen. Uns interessiert, auf welchen Grundlagen diese Unterscheidung getroffen wird und was eigentlich unter „Ernährungsbewusstsein“ verstanden wird – sowohl aus Sicht der Forschenden als auch aus Sicht der Bevölkerung.

Akteure und Foren der Ernährungskommunikation Einklappen

In der Gesellschaft ist das Thema Ernährung omnipräsent. Nicht mehr nur Experten, sondern auch Alltagsakteure bewegen sich mit ihrer Kommunikation über Ernährungsthemen heute im öffentlichen Raum. Uns interessiert, welche Akteure für welche Aspekte der Ernährung Deutungsmacht erlangen? Auf welchen Kommunikationsplattformen wird wie über Ernährung kommuniziert? Und welche Bedeutung hat diese Kommunikation für das Ernährungshandeln von Individuen und spezifischen Gruppen?

Umgebungen des ErnährungshandelnsEinklappen

Unser Ernährungshandeln steht im Zusammenhang mit unseren sozialen und kulturellen Umwelten. Uns interessiert, wie diese Umwelten unser Ernährungshandeln mitprägen (bspw. primäre und sekundäre Sozialisation, Resozialisation) und wie sich Veränderungen in diesen Umwelten auf unser Ernährungshandeln auswirken (bspw. Migration).

Aktuelle gesellschaftliche ErnährungsdiskurseEinklappen

Gesellschaftliche Ernährungsdiskurse können viel darüber aussagen, wie Aspekte der Ernährung verhandelt, wahrgenommen und verstanden werden. Qualitative (z.B. inhaltsanalytische oder diskursanalytische) und quantitative (bspw. korpuslinguistische) Analysen von ernährungsbezogenen Diskursen in TV, Zeitungen und Zeitschriften sowie auf Social Media-Plattformen bieten unendliche Forschungsmöglichkeiten. Die Durchführung quantitativer Online-Befragungen bietet daneben die Möglichkeit, flexibel und unabhängig Daten zu aktuellen Fragestellungen zu erheben.

Interdisziplinäre ErnährungsforschungEinklappen

Wir betreuen außerdem Abschlussarbeiten, die an den Schnittstellen zu anderen Fachgebieten der Fakultät 7 oder weiteren universitären Fachbereichen angesiedelt sind.


Verantwortlich für die Redaktion: Jun.-Prof. Dr. Tina Bartelmeß

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog UBT-A Kontakt